Wertvolles Sammlerstück Golduhr von Babe Ruth bringt 650.000 Dollar ein

"Das Haus, das Ruth gebaut hat": Baseball-Legende Babe Ruth hat entscheidend zum Ruf des alten Yankees-Stadions in der Bronx beigetragen. Nun ist eine besondere Taschenuhr aus seinem Besitz versteigert worden.

AP/ SCP Auctions

Los Angels - Der kleine Schatz stammt aus dem Jahr 1948: Eine goldene Taschenuhr des früheren Baseballprofis Babe Ruth ist in Kalifornien für rund 650.000 Dollar versteigert worden. Laut dem Auktionshaus SCP Auctions war die Uhr anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Yankees-Stadiums gefertigt worden. Die Arena in der Bronx wurde auch als "Haus, das Ruth gebaut hat" bezeichnet - eine Würdigung der Verdienste des Athleten für die New York Yankees.

Das alte Yankees-Stadion ist inzwischen abgerissen worden. Das Team spielt mittlerweile in einem neuen Stadion, dessen Architektur an die Arena von 1923 angelehnt ist.

George Herman Ruth, genannt "Babe", gilt als einer der größten Sportler in der Geschichte des Baseballs. Er gewann siebenmal die US-Meisterschaft, die längste Zeit seiner Karriere spielte er für die Yankees.

Erst im Februar war eine Taschenuhr, die Ruth für die erste Yankees-Meisterschaft 1923 bekommen hatte, von einem anderen Auktionshaus für mehr als 700.000 Euro versteigert worden.

Bei der jetzigen Versteigerung fanden den Angaben zufolge mehr als tausend Erinnerungsstücke aus der Welt des Sports für insgesamt 4,5 Millionen Dollar neue Besitzer.

hut/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.