Kinder in Gartenteich ertrunken Ermittler gehen von Unfall aus

Zwei Jungen, deren Leichen in einem Teich im niedersächsischen Baddeckenstedt gefunden wurden, sind offenbar ertrunken. Die Polizei fand keine Hinweise auf Gewalteinwirkung.


Die tot in einem Gartenteich bei Salzgitter gefundenen Jungen sind offenbar ohne Fremdeinwirkung ums Leben gekommen. Das habe eine Obduktion ergeben, teilte die Polizei mit. Die Ermittler gehen von einem Unfall aus, die Befunde sprechen demnach für Ertrinken.

Vergangenen Dienstag waren die vier und sieben Jahre alten Cousins in Baddeckenstedt als vermisst gemeldet worden. Kurz darauf entdeckten Zeugen die Kinder leblos in dem Teich.

Rettungskräfte hatten noch versucht, die Jungen wiederzubeleben, jedoch vergeblich. Beide Kinder waren laut Polizei vermutlich Nichtschwimmer.

cop/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.