Großbrand in Baden-Württemberg Zwei Tote bei Feuer in Mehrfamilienhaus

Mehr als 140 Rettungskräfte waren im Einsatz: Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im baden-württembergischen Neubulach sind ein Mann und eine Frau ums Leben gekommen. Viele weitere wurden verletzt.

Ausgebranntes Haus in Neubulach
DPA

Ausgebranntes Haus in Neubulach


Ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Baden-Württemberg hat in der Nacht einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Bei dem Brand in einer dreistöckigen Wohnanlage in Neubulach im Landkreis Calw kamen zwei Menschen ums Leben, acht weitere Personen erlitten eine Rauchgasvergiftung. Das teilte die Polizei mit. Sieben von ihnen kamen ins Krankenhaus. Weitere acht Personen wurden vor Ort behandelt.

Das Feuer war kurz vor Mitternacht in einer Erdgeschosswohnung ausgebrochen. Dort fand die Feuerwehr auch die beiden Toten, einen Mann und eine Frau. Die Feuerwehr suchte noch lange nach der Alarmierung nach Personen, die sich möglicherweise in dem Wohnhaus aufgehalten haben könnten. Der Polizei zufolge war das gesamte Haus sehr stark verraucht.

Laut Polizei waren mehr als 140 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz. Die Löscharbeiten dauerten etwa drei Stunden. Den entstandenen Schaden am Gebäude schätzt die Polizei auf mehrere Hunderttausend Euro. Die genaue Brandursache war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

asc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.