Nach Rassismuskritik Berlin benennt U-Bahnhof um

Seit Jahren drängen Aktivisten auf eine Namensänderung der Mohrenstraße. Nun preschen die Berliner Verkehrsbetriebe vor: Künftig soll die gleichnamige U-Bahn-Station den Namen eines russischen Komponisten tragen.
Aktivisten haben den Eingang zum U-Bahnhof Mohrenstraße mit einem Plakat überklebt, um an den getöteten Afroamerikaner George Floyd zu erinnern

Aktivisten haben den Eingang zum U-Bahnhof Mohrenstraße mit einem Plakat überklebt, um an den getöteten Afroamerikaner George Floyd zu erinnern

Foto: Andreas Friedrichs/ imago images/A. Friedrichs
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

kko/dpa