Berichte über Mobbing Berliner Bürgermeister bestürzt über Tod einer Grundschülerin

In Berlin ist ein elfjähriges Mädchen gestorben, das in seiner Schule gemobbt worden sein soll. Bürgermeister Müller forderte eine umfassende Aufklärung des Falls.


Nach dem Tod einer Berliner Grundschülerin hat der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) eine umfassende Aufklärung des Falls angekündigt.

Müller zeigte sich erschüttert über den Fall des elfjährigen Mädchens, das laut einem Bericht des "Tagesspiegel" in seiner Schule gemobbt wurde und deshalb einen Suizidversuch unternahm. Demnach starb das Kind kurz darauf im Krankenhaus. Die Berliner Polizei bestätigte SPIEGEL ONLINE den Todesfall, ein sogenanntes Todesermittlungsverfahren sei eingeleitet. Zu Ursache und Hintergründen gibt es noch keine Auskünfte von den Behörden.

"Ich bin betroffen vom Tod der Schülerin", sagte Müller dem "Tagesspiegel". "Die Schulverwaltung wird das genau prüfen."

Das Mädchen ging laut "Tagesspiegel" in eine Schule im Bezirk Reinickendorf. Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) sagte dem Blatt: "Ich nehme alle Vorwürfe sehr ernst, und wir werden den Fall, wie andere Trauerfälle auch, umfassend aufarbeiten." Gewalt- und Krisenpsychologen seien in die Schule geschickt worden, um mit den Lehrern Trauermöglichkeiten auszuarbeiten. Für Samstagabend war eine Mahnwache an der Schule angekündigt.

Um gegen Mobbing vorzugehen, will Scheeres dem Bericht zufolge sogenannte "Respekt Coaches" an die Schulen schicken. Das Projekt sei vom Bundesfamilienministerium gestartet worden und werde mit 23 Millionen Euro gefördert. Es soll neben Prävention gegen Mobbing auch politischer Radikalisierung vorbeugen.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber.Hier finden Sie - auch anonyme - Hilfsangebote in vermeintlich ausweglosen Lebenslagen. Per Telefon, Chat, E-Mail oder im persönlichen Gespräch.

mfh/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.