250.000 Euro Schaden Brand am Bielefelder Hauptbahnhof schränkt Bahnverkehr ein

Bahnfahrer müssen mit Verspätungen rechnen: Wegen eines Feuers am Bielefelder Hauptbahnhof, fahren die Züge nicht immer planmäßig. Die Bundespolizei rechnet mit einem hohen Schaden.

Feuer in Bielefeld
Christian Mathiesen/ DPA

Feuer in Bielefeld


Nach einem Feuer am Bielefelder Hauptbahnhof in der Nacht auf Donnerstag müssen sich Bahnfahrer auf Einschränkungen einstellen. Eine Regionalbahnlinie konnte den Bahnhof am Morgen nicht anfahren, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Bei allen weiteren Zügen sei zwar nicht mit Ausfällen, aber mit Verspätungen zu rechnen, weil die Gleise eins bis vier vollständig gesperrt worden seien.

Über Bielefeld führen die viel genutzten ICE-Verbindungen von Köln über das Ruhrgebiet nach Hannover und Berlin. Einem Sprecher der Bundespolizei zufolge war das Feuer gegen 3 Uhr am Dach zwischen den Gleisen eins und zwei ausgebrochen. Dort gebe es Dachstuhlarbeiten. Die Bundespolizei schätzte den Schaden auf etwa 250.000 Euro.

bam/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.