Feuerwerk beim Rachenabstrich Besucher in Disneyland Shanghai wegen mutmaßlicher Coronafälle festgehalten

China verfolgt eine rigide Null-Covid-Strategie. Für zahlreiche Gäste im Disneyland Shanghai hatte das nun unangenehme Folgen. Sie mussten tagelang in dem Freizeitpark ausharren. Der Grund: Ein Blitz-Coronalockdown.
Warten auf den Test in Disneyland: Fahrgeschäfte blieben in Betrieb

Warten auf den Test in Disneyland: Fahrgeschäfte blieben in Betrieb

Foto:

YU RUWEN / EPA

Was nach Einbruch der Dunkelheit in Disneyland passiert, ist oft Stoff für Gruselgeschichten. Die wohl bekanntesten dänischen Rocker griffen die Fantasie gar in ihrem Bandnamen auf: »Disneyland after Dark«. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher von Disneyland in Shanghai können nun jedenfalls mehr berichten – unfreiwillig. Und das auch noch an Halloween.

Die Vergnügungswilligen sind von einem Coronalockdown in dem Freizeitpark überrascht worden. Sie durften das Disney-Resort erst verlassen, nachdem von den vor Ort gemachten Coronatests negative Ergebnisse vorgelegen hatten, wie die Stadtverwaltung von Shanghai mitgeteilt hat.

Alle Besucher, die seit Donnerstag in dem Themenpark eintrafen, mussten demnach an drei aufeinanderfolgenden Tagen einen negativen Test auf das Coronavirus vorweisen müssen. Die Besucher wurden zudem aufgerufen, Gruppenaktivitäten zu meiden.

Inzwischen sollen alle Gäste den Park wieder verlassen haben, wie die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf eine Disney-Mitteilung berichtete. Die Coronatests seien beschleunigt worden. Wann der Park wieder regulär geöffnet werde, ist offen.

Disneyland Shanghai hatte zuvor mitgeteilt, dass der Park »in Übereinstimmung mit den Seuchenkontrollauflagen vorübergehend mit sofortiger Wirkung geschlossen« worden war. Die Schließung erfolgte am Montag, um die Mitarbeiter und Besucher zu testen. Einzelheiten über einen möglichen Ausbruch der Krankheit gibt es bislang keine.

Immerhin: Einige Fahrgeschäfte und andere Vergnügungen blieben auch am Montag in Betrieb, während die Besucher getestet wurden, wie es Bilder in den sozialen Medien nahelegen. Ein Video auf dem sozialen Netzwerk Weibo zeigte Testpersonal in weißen Schutzanzügen, die offenbar Rachenabstriche von Gästen nahmen – während im Hintergrund ein Feuerwerk den Himmel erhellte.

Besucherzahl bereits eingeschränkt

Zu dem 390 Hektar großen Themenpark gehören Shanghai Disneyland, Disneytown und der Wishing Star Park. Vor dem Lockdown war nach Angaben des Betreibers die Besucherzahl auf der Anlage wegen der geltenden Coronabestimmungen bereits eingeschränkt worden.

China ist die letzte große Volkswirtschaft, die eine strikte Null-Covid-Strategie verfolgt. Bereits bei einer geringen Anzahl von Coronainfektionen verhängen die Behörden Lockdowns und ordnen Massentests und lange Quarantänen an.

Am Montag wurden in dem bevölkerungsreichsten Land der Erde 2699 örtliche Coronaansteckungen registriert, darunter zehn asymptomatische Fälle in der Wirtschaftsmetropole Shanghai.

apr/AP/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.