Bonner Kirschblüte Ein Selfietraum in Rosa

Ein rosa Blütenmeer, Dutzende gezückte Handy-Kameras - und das alles mitten auf der Straße: Wenn die Kirschbäume blühen, herrscht in Bonn mitunter Ausnahmezustand.

DPA

Wie ein rosarotes Dach ragen die Zweige derzeit über einige Straßen der Altstadt: In Bonn haben Japanische Nelkenkirschen am Wochenende wieder zahlreiche Besucher angelockt. Deren Blüte ist in den sozialen Medien ein beliebtes Fotomotiv - so sehr, dass es mitunter zu Konflikten mit anderen Verkehrsteilnehmern kommt.

Für Autofahrer gibt es zwar bereits ein Warnschild: "Kirschblüten-Fotografen - Bitte Schritt fahren". Doch dass Dutzende staunenede Menschen samt gezückter Handy-Kameras auf der Straße stehen, ist für manche offenbar dennoch schwer zu ertragen.

Vergangenes Jahr hatten Unbekannte sogar gedroht, 7000 Kupfernägel in die Bäume zu schlagen, sollte der Fotowahnsinn nicht gestoppt werden. Kupfernägel gelten als schädlich für Bäume. Die Polizei untersuchte den Vorfall damals wegen des Verdachts auf Nötigung.

Fotostrecke

6  Bilder
Bonner Blüte: Durch die rosarote Brille

Auch 2019 müssen die Blütenhasser wieder Geduld aufbringen: Bis zu zwei Wochen könnte das rosarote Spektakel laut Stadtverwaltung noch andauern.

apr/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.