Polen Brand beschädigt historische Kirche in Danzig

In Danzig hat die Pfarrkirche Sankt Peter und Paul gebrannt. Fast 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz, das Dach eines Seitenschiffs ist stark beschädigt. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar.

Adam Warøawa/dpa

Ein Brand in der historischen Pfarrkirche Sankt Peter und Paul im polnischen Danzig (Gdansk) hat erhebliche Schäden hinterlassen. Der Dachstuhl wurde oberhalb der Sakristei auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern zerstört, wie die Nachrichtenagentur PAP berichtete. Die Brandursache war am Sonntag zunächst unklar.

Knapp 100 Feuerwehrleute waren am Sonntag im Einsatz, um zu verhindern, dass die Flammen vom Dach eines Seitenschiffs auf den Rest der Kirche übergreifen. Nach rund zwei Stunden meldete die Feuerwehr, der Brand sei gelöscht. Wertvolle Kunstwerke und der Hauptaltar im Inneren der Kirche seien nicht beschädigt worden, sagte ein Sprecher. Medien spekulierten über einen Fehler in der Elektroinstallation.

Der Erzbischof von Danzig, Slawoj Leszek Glodz, dankte den "tapferen und mutigen Feuerwehrmännern". Das Gotteshaus in Danzigs Alter Vorstadt stammt aus dem 15. Jahrhundert und ist eine der größten gotischen Kirchen der Hansestadt. Das Gebäude wurde im Zweiten Weltkrieg durch Bomben schwer beschädigt und in den Siebzigerjahren wieder aufgebaut.

jme/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.