Brasilien Sohn des Weltmeisters Cafu stirbt nach Fußballspiel

Brasiliens Ex-Sportprofi Cafu trauert um seinen Sohn: Der 30-Jährige brach nach einem Fußballspiel zusammen.

Der ehemalige brasilianische Fußballspieler Cafu: Sein Sohn ist nach einem Fußballspiel im Familienkreis gestorben
Sebastian Gollnow/ picture alliance/ dpa

Der ehemalige brasilianische Fußballspieler Cafu: Sein Sohn ist nach einem Fußballspiel im Familienkreis gestorben


Der älteste Sohn von Brasiliens Fußballstar Cafu ist tot. Im Alter von 30 Jahren starb Danilo Feliciano de Moraes nach einer Fußballpartie im Familienkreis. Das sagte der frühere Bundesliga-Star Paulo Sergio laut mehreren Medienberichten. Er ist ein enger Freund von Cafu.

Demnach sei der Sohn Cafus nach nur wenigen Minuten auf dem privaten Bolzplatz vor dem Haus seiner Schwester Michelle Feliciano zusammengebrochen und habe auf der Fahrt ins Krankenhaus nach Barueri vor den Toren São Paulos einen Herzinfarkt erlitten.

Der FC São Paulo und die SE Palmeiras - Klubs, für die Cafu in den Neunzigerjahren spielte - sprachen der Familie auf Twitter ihr Beileid aus.

Cafu hatte erst am 11. August, dem brasilianischen Vatertag, ein Foto von sich und seinen drei Kindern veröffentlicht. Der verstorbene Danilo Feliciano de Moraes ist rechts auf dem Bild zu sehen.

Der heute 49-jährige Cafu gewann die Fußball-Weltmeisterschaft 2002. Er führte die Mannschaft als Kapitän an und streckte nach dem 2:0 im Finale gegen Deutschland den Siegerpokal als Kapitän in die Höhe.

cop/sid



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.