China Ein ganzes Dorf reicht die Scheidung ein

In einem chinesischen Dorf haben sich 98 Prozent der Paare scheiden lassen - obwohl die Ehe noch intakt war. Mit der Aktion wollten die Dorfbewohner den Staat austricksen. Der Plan war gut durchdacht, doch er ging nicht auf.

Renhe - Friedlich und einträchtig standen in den vergangenen Wochen bis zu hundert Paare täglich vor dem Standesamt von Renhe Schlange: geduldiges Warten auf die spontane Scheidung. Inzwischen seien fast alle Ehen in dem chinesischen Ort geschieden, berichtet die "Los Angeles Times".

An Trennung hatte jedoch keines der Paare gedacht. Die Gründe für die Scheidung waren rein ökonomische. Der chinesische Staat will den landwirtschaftlich geprägten 4000-Einwohner-Ort nämlich umsiedeln, Experten rechnen für die Region mit einem Wirtschaftsboom. Den Bauern, die seit Generationen dort leben, wurden Wohnungen als Gegenleistung für ihr Land versprochen. Die ursprünglichen Entschädigungsbedingungen sahen vor, dass verheiratete Paare ein kleines Zweizimmer-Apartment bekämen, Geschiedene dagegen jeweils eine Einzimmer-Wohnung.

Die Vertriebenen erkannten die Regelung der Zeitung zufolge als Gesetzeslücke und ihre große Chance. Statt zum Protestieren auf die Straße liefen sie kollektiv zum Scheidungsrichter. Die Bürger von Renhe begrüßten sich bald nicht mehr wie üblich mit "Heute schon gegessen?", sondern mit "Heute schon geschieden?".

Der Plan der schlauen Bauern: Sie wollten sich offiziell trennen, zwei Wohnungen vom Staat einheimsen, eine davon verkaufen oder vermieten und anschließend ohne Finanzsorgen in ihr altes Leben zurückkehren.

Da fast alle Dorfbewohner nahezu gleichzeitig der fixen Idee folgten, bemerkte die Regierung das unnatürliche Scheidungsfieber und änderte flugs die Bedingungen. Fortan sollten Geschiedene für das zweite Apartment beinahe den vollen Marktpreis bezahlen. Unmöglich für die armen Bauersleute.

Auch wer die Scheidung noch schnell vor der neuen Regelung eingereicht hat, muss laut "Los Angeles Times" sehr lange auf die neue Wohnung im Einheitsdesign warten. Der Staat war nicht auf einen derart riesigen Ansturm auf Single-Apartments vorbereitet.

Doch nicht alle wollen zurück in die frühere Zweisamkeit: Viele Einwohner haben nach der taktischen Scheidung die neu gewonnene Freiheit schätzen gelernt und sie zum Sprung in ein neues privates Liebesabenteuer genutzt.

fls