China Mindestens 47 Tote nach Explosion in Chemiewerk

In einer Chemiefabrik im Osten Chinas ist ein Feuer ausgebrochen. Bei der anschließenden Explosion wurden mindestens 47 Menschen getötet und Hunderte weitere verletzt.

Brand in dem Chemiepark im ostchinesischen Yancheng
REUTERS

Brand in dem Chemiepark im ostchinesischen Yancheng


Nach einer schweren Explosion in einem Chemiepark in China ist die Zahl der Opfer deutlich gestiegen: 47 Menschen kamen bei dem Unglück in der Stadt Yancheng (Provinz Jiangsu) ums Leben, wie die Lokalregierung mitteilte. Demnach wurden weitere 90 Menschen schwer verletzt - 32 von ihnen befinden sich den Angaben zufolge in einem kritischen Zustand. Mehr als 640 Menschen erlitten nach Behördenangaben Schnittwunden und andere Verletzungen, sie wurden in Krankenhäusern behandelt.

Ausgelöst wurde die Explosion durch ein Feuer in einer Chemiefabrik der Firma Jiangsu Tianjiayi, die nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua hauptsächlich Pestizide herstellt und 195 Menschen beschäftigte.

Die Druckwelle der Explosion am Donnerstag beschädigte auch Hausfassaden in der Umgebung und zerstörte zahlreiche Fenster, wie auf Videoaufnahmen des Unglücks zu erkennen ist. Zahlreiche Autos und Gebäude seien teilweise noch einige Kilometer entfernt von der Unglücksstelle beschädigt worden. Rettungskräfte brachten Tausende Arbeiter und Bewohner umliegender Dörfer in Sicherheit.

Einsatzkräfte der Feuerwehr am Unglücksort
AFP

Einsatzkräfte der Feuerwehr am Unglücksort

Mehrere Schulen und Kindergärten rund um die Unglücksstelle blieben am Freitag geschlossen. Behörden testeten die Luft- und Wasserqualität in der Umgebung auf mögliche Belastungen.

Das Unglück alarmierte auch die oberste Führung in Peking. Präsident Xi Jinping und Ministerpräsident Li Keqiang gaben Anweisungen für die Rettungsarbeiten, teilten die Behörden in Yancheng mit.

aar/dpa/AFP



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.