Christopher Street Day Stöckellauf für Safer-Sex

Politischer als sonst, mehr Wagen als je zuvor: Tausende Schwule und Lesben ziehen beim Christopher Street Day im strömenden Regen feiernd durch die Münchner Innenstadt. Für morgen geplant: Ein Stöckelschuhrennen von Transvestiten.


München - "35 Wagen und Gruppen haben an dem Zug teilgenommen, das ist Rekord", sagte der Münchner Stadtrat Thomas Niederbühl (Rosa Liste). Im Zug liefen laut Polizei rund 2000 Teilnehmer mit. Nach Angaben der Veranstalter beobachteten etwa 8000 Zuschauer bei schlechtem Wetter die Parade - weniger als in den letzten Jahren.

Das Motto des dieses Jahr zweitägigen Christopher Street Days lautet: "Wir wollen mehr. Für München". "Die politische Komponente ist heuer wesentlich stärker als in den letzten Jahren", sagte Stadtrat Niederbühl. An den geschmückten Wagen prangten Banner mit Aufschriften wie "Danke für Safer Sex".

Morgen soll es dann weniger ernsthaft zugehen: Beim "Pumps Race" sollen Transvestiten in extrahohen Stöckelschuhen die Mariensäule umrunden.

anr/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.