Corona-Hotspot Sachsen Wenn die Toten warten müssen

Die Infektionszahlen in Sachsen sind beängstigend. Längst sind nicht nur Kliniken, sondern auch Krematorien und Standesämter völlig überlastet. Ein Besuch bei den Toten – und den Lebenden, die sich um sie kümmern.
Krematorium in Görlitz: »Wer Corona nur für eine Grippe hält, der soll hier mal eine Woche arbeiten«

Krematorium in Görlitz: »Wer Corona nur für eine Grippe hält, der soll hier mal eine Woche arbeiten«

Foto: Sven Döring / DER SPIEGEL