Ab Jahrgang 2010 Dänemark erwägt Tabakverkaufsverbot für künftige Generationen

Rund ein Drittel aller jungen Däninnen und Dänen raucht – zu viele, findet die Landesregierung. Nun gibt es offenbar Pläne für ein stufenweises Tabakverkaufsverbot. Auch der Alkoholverkauf könnte eingeschränkt werden.
Zigarettenschachtel in Dänemark (Symbolbild)

Zigarettenschachtel in Dänemark (Symbolbild)

Foto: Emil Helms / Ritzau Scanpix / IMAGO

Die dänische Regierung zieht offenbar in Betracht, den Verkauf von Tabakwaren für Menschen ab dem Geburtsjahrgang 2010 stufenweise zu verbieten. Wie dänische Medien  übereinstimmend berichten, ist die Maßnahme Teil einer Gesundheitsreform.

Ziel ist demnach, den Tabakkonsum in Dänemark erheblich zu reduzieren. Rund ein Drittel der Bevölkerung zwischen 15 und 29 Jahren raucht. In dem Land mit fast sechs Millionen Einwohnern sterben jährlich etwa 13.500 Menschen an Krankheiten, die durch das Rauchen bedingt sind.

Dem Vorschlag zufolge sollen Generationen nach 2010 gar nicht mehr rauchen. Betroffen von dem möglichen Verbot wären nicht nur Zigaretten, sondern auch der in Dänemark populäre Oraltabak Snus. »Unsere Hoffnung ist, dass alle Menschen, die 2010 und später geboren wurden, nie mit dem Rauchen und der Nutzung nikotinbasierter Produkten anfangen«, wurde Gesundheitsminister Magnus Heunicke bei der Vorstellung der Pläne zitiert.

Derzeit gilt für Tabakprodukte in Dänemark ein Mindestverkaufsalter von 18 Jahren. Mit der Neuregelung würde dies – je nach Geburtsjahr – schrittweise angehoben.

Auch Mindestalter für Alkohol könnte erhöht werden

Auch der Verkauf von Alkohol soll laut dem Sender DR  für Minderjährige komplett verboten werden. Derzeit ist Jugendlichen ab 16 Jahren in Dänemark der Kauf von Getränken mit einem Alkoholgehalt mit weniger als 16,5 Volumenprozent erlaubt.

Im dänischen Parlament formiert sich offenbar bereits Widerstand gegen die geplanten Maßnahmen. Laut dem Sender TV2  ist die links-grüne Einheitsliste bislang die einzige Partei, die beide Maßnahmen vollumfänglich unterstützt. Die konservative Volkspartei ist laut DR gegen den Vorstoß. In Kopenhagen regiert die sozialdemokratische Ministerpräsidentin Mette Fredriksen mit einer Minderheitsregierung aus sozialistischer Volkspartei, Einheitsliste und Sozialliberalen.

Rauchverbot für künftige Generationen in Neuseeland bereits beschlossen

Dänemark wäre nicht das erste Land, das künftigen Generationen das Rauchen per Gesetz vollständig verbieten will. In Neuseeland wird ab dem Jahr 2025 ein generelles Verkaufsverbot von Tabakwaren gelten. Personen, die beim Inkrafttreten des Gesetzes mit dem Namen »Smokefree 2025 Action Plan«  14 Jahre oder jünger seien, können demnach niemals legal Tabakprodukte kaufen.

fek
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.