Tier macht Sachen Kängurus in Bayern aus Gehege ausgebrochen

Ein Känguru in einem Gehege in Bayern
Armin Weigel/ DPA

Ein Känguru in einem Gehege in Bayern


Im mittelfränkischen Landkreis Ansbach sind sechs Kängurus ausgebüxt. Fünf konnten inzwischen wieder eingefangen werden - nach einem Beuteltier wird noch gesucht.

Die Tiere seien in der Nacht zum Sonntag aus einem privaten Gehege in Dentlein ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Eine Autofahrerin habe die Tiere an einer Straße entdeckt und die Beamten verständigt.

Erst in der Nacht zum Samstag hatte ein Spaziergänger in einem Essener Waldgebiet ein entlaufenes Känguru entdeckt. Während eine Streife und eine Feuerwehreinheit ausrückten, gelang es dem Mann, das Känguru festzuhalten - aber nur kurz, dann hatte es sich freigestrampelt und war in einen nahen Wald davongehüpft.

cop/dpa



Diskutieren Sie mit!
2 Leserkommentare
spon_5112961 03.06.2019
insu-bordi-nation 03.06.2019

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.