Diskriminierende Bezeichnung Wie der Begriff "Döner-Morde" entstand

Sieben Jahre lang mordeten die Mitglieder des rechtsextremen "Nationalsozialistischen Untergrunds" in Deutschland. Die Polizei vermutete Killer aus dem türkischen Drogenmilieu hinter den Taten, die Rede war von "Döner-Morden". Wer hat den Begriff in die Welt gesetzt?
Von Christian Fuchs
Polizisten der Spurensicherung in Nürnberg: Tat des NSU

Polizisten der Spurensicherung in Nürnberg: Tat des NSU

Marcus Führer/ dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel