Bürgermeisterin über Streit mit Rechtsextremen Die Handschlag-Krise von Eisenach

Katja Wolf weigert sich, Rechtsextremen die Hand zu geben - genau das fordert aber ein NPD-Politiker und klagt gegen die Bürgermeisterin. Ein Lehrstück über den Rechtsruck und die Grenzen der Politik.
Aus Eisenach berichtet Peter Maxwill
Eisenach: Ein starker rechter Rand am linken Rand von Thüringen

Eisenach: Ein starker rechter Rand am linken Rand von Thüringen

Foto: Swen Pförtner/ dpa
Zur Person
Foto: Peter Maxwill/ DER SPIEGEL
Patrick Wieschke (Archiv)

Patrick Wieschke (Archiv)

Foto: Michael Reichel/ picture alliance / dpa
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

"Flieder Volkshaus": Szenetreff und NPD-Geschäftsstelle in Eisenach

"Flieder Volkshaus": Szenetreff und NPD-Geschäftsstelle in Eisenach

Foto: Peter Maxwill/ DER SPIEGEL
Rathaus im Zentrum von Eisenach: Kultur, Geschichte - und Neonazis

Rathaus im Zentrum von Eisenach: Kultur, Geschichte - und Neonazis

Foto: Peter Maxwill/ DER SPIEGEL
Anzeige

Die Reise zum Riss: Berichte aus einem gespaltenen Land

Für 11,00 € kaufen
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier