Nach Erdbeben im Pazifik Tsunamiwarnung vor Neukaledonien

Vor der Inselgruppe Neukaledonien ist es erneut zu einem Erdbeben gekommen: Nun warnt das Pazifik-Tsunamiwarnzentrum in Hawaii vor gefährlichen Wellen.

Küste vor Port Vila in Vanuatu (Archivbild)
REUTERS

Küste vor Port Vila in Vanuatu (Archivbild)


Nach einem erneuten Erdbeben im Pazifik vor Neukaledonien droht der zur Frankreich gehörenden Inselgruppe ein Tsunami: Das Pazifik-Tsunamiwarnzentrum in Hawaii warnte am Montag vor gefährlichen Wellen von bis zu einem Meter Höhe für Küstenabschnitte innerhalb einer Entfernung von 300 Kilometern vom Epizentrum. Dieses lag 82 Kilometer nordöstlich der Stadt Tadine bei den Loyalitätsinseln.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, ordneten die Behörden in Neukaledonien - und auch im nahe gelegenen Vanuatu - teilweise Evakuierungen an.

Die US-Erdbebenwarte (USGS) gab die Stärke des Bebens mit 7,0 an. In der Region hatte es bereits am Sonntag Beben mit einer Stärke von bis zu 6,6 gegeben. Berichte über Schäden gibt es bisher nicht.

Neukaledonien ist bekannt für seine Traumstrände und Korallenriffe. Die Inselgruppe liegt rund 1500 Kilometer östlich von Australien.

aar/Reuters/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.