Deutschland lässt Erntehelfer einfliegen Rumänische Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Gedränge am Flughafen

Mitten in der Coronakrise lässt Deutschland Erntehelfer einfliegen. An einem rumänischen Flughafen drängelten sich deshalb Hunderte Menschen. Der Ministerpräsident fordert Konsequenzen.
Stundenlanges Warten auf den ersten Flieger: Gedränge am Flughafen in Cluj

Stundenlanges Warten auf den ersten Flieger: Gedränge am Flughafen in Cluj

Foto: Raul Stef/ AP
"Es ist völlig inakzeptabel, was dort vorgefallen ist."

Ludovic Orban, Ministerpräsident Rumäniens

Per Charterflug zum Spargelstechen: Saisonarbeiter auf dem Weg nach Deutschland

Per Charterflug zum Spargelstechen: Saisonarbeiter auf dem Weg nach Deutschland

Foto: Raul Stef/ AP
"In unserem Vertrag steht, dass wir acht Stunden am Tag arbeiten, aber in Wirklichkeit arbeiten wir zehn bis zwölf Stunden an sieben Tagen in der Woche."

Mariana Hopulele, 43

slü/dpa/AP