Krise im Erzbistum Köln eskaliert Gläubige rebellieren gegen Kardinal Woelki

Weil er ein Missbrauchsgutachten unter Verschluss hält, steht der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki seit Monaten in der Kritik. Nun wehrt sich der Diözesanrat – und stellt die Gefolgschaft ein.
Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki (Archivbild)

Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki (Archivbild)

Foto: 

Andreas Arnold / dpa

»Dieses Verhalten diskreditiert den Aufarbeitungsprozess in der katholischen Kirche«

Johannes-Wilhelm Rörig, Missbrauchsbeauftragter der Bundesregierung

wit/agr/akm/dpa/AFP