62 Kinder Bus mit Grundschülern fängt Feuer

Sie entgingen der Katastrophe um wenige Sekunden: Dank der schnellen Reaktion ihres Fahrers retteten sich 62 Grundschüler aus einem Bus, der plötzlich zu brennen anfing. Mehrere Kinder mussten trotzdem ärztlich behandelt werden.

Ausgebrannter Bus: Drei Kinder erlitten einen Schock
DPA

Ausgebrannter Bus: Drei Kinder erlitten einen Schock


Essenbach - Dramatisches Ende eines Schulausflugs: In Bayern fing ein Bus mit 62 Grundschülern auf der Bundestraße 15 zwischen Landshut und Essenbach plötzlich Feuer. Dank des raschen Eingreifens eines Busfahrers entgingen die Kinder einer Tragödie.

Der 31 Jahre alte Fahrer hielt sofort an und ließ die Passagiere aussteigen. Nur Sekunden, nachdem die letzten Schüler und die drei Lehrer das Fahrzeug verlassen hatten, brannte der Bus komplett aus. Drei Kinder erlitten nach Polizeiangaben einen Schock, ein weiteres wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Am Morgen waren die Kinder an ihrem ersten Schultag im neuen Jahr nach Landshut gefahren, um ein Theaterstück zu sehen. "Der Busfahrer hatte auf der Rückfahrt von Landshut eine Anzeige über einen Defekt erhalten und wenig später auch Brandgeruch wahrgenommen", sagte Polizeisprecher Stefan Scheibenzuber. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler von einem Defekt im Motorraum als Brandursache aus.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte das Fahrzeug bereits komplett. Der Busfahrer und die Lehrer hätten schnell und umsichtig reagiert, betonte Scheibenzuber. "Ihnen ist es zu verdanken, dass nicht mehr passiert ist." Die Grundschüler waren zunächst über ein Feld zu einem nahe gelegenen Bauernhof gelaufen und waren dort versorgt worden. Anschließend wurden sie mit einem Ersatzbus in die Turnhalle ihrer Grundschule in Ergoldsbach gebracht und dort medizinisch betreut. Die B 15 musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.

ade/dpa



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
AriadneMedea 07.01.2014
1. Gott sei Dank..
...ist nicht mehr passiert ist. Oft genug passiert mehr.
tompike 07.01.2014
2. Brandstatistik Busse
Würde zu gern wissen, wie oft Busse abbrennen. Brennende Busse stehen leider öfters in der Presse. Wieso gibt es in den Bussen (gestylter Plastikschrott) keine Motorraumwarneinrichtung bei schnell steigenden Temperaturen? Die Kinder hatten kaum Zeit zum Flüchten.
Kiste 08.01.2014
3. Billig, billiger.....
Zitat von tompikeWürde zu gern wissen, wie oft Busse abbrennen. Brennende Busse stehen leider öfters in der Presse. Wieso gibt es in den Bussen (gestylter Plastikschrott) keine Motorraumwarneinrichtung bei schnell steigenden Temperaturen? Die Kinder hatten kaum Zeit zum Flüchten.
Busse scheinen öfters mal zu brennen. Meiner Nichte ist das bei der Rückkehr von einer Klassenfahrt passiert. Alle Kinder konnten, nachdem Brandgeruch wahrgenommen wurde, noch rechtzeitig den Bus verlassen, der dann ausbrannte. Die Eltern mussten dann die Abholung privat mit PKWs organisieren. Grund: Der Lehrer hatte bei einem Billigstanbieter gebucht, um Kosten zu sparen.
dr.joe.66 08.01.2014
4. Löschsystem
Zitat von tompikeWürde zu gern wissen, wie oft Busse abbrennen. Brennende Busse stehen leider öfters in der Presse. Wieso gibt es in den Bussen (gestylter Plastikschrott) keine Motorraumwarneinrichtung bei schnell steigenden Temperaturen? Die Kinder hatten kaum Zeit zum Flüchten.
Busse müssen einmal pro Jahr zum TÜV. Laut TÜV hat jeder sechste Bus schwere Mängel und kriegt die Plakette erst nach einem Werkstattbesuch. 160 Busse wurden bei der TÜV-Prüfung in 2012 sofort wegen schwerster Mängel stillgelegt. Ach ja: laut StVO muss der Busfahrer vor jeder Fahrt eine Sicherheitsprüfung durchführen. Fragt mal den Busfahrer Eurer Kinder ob er das gemacht hat... Verkehrsflugzeuge haben übrigens ein integriertes Löschsystem für die Triebwerke. Und Busse?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.