Europa-Umfrage Österreicher flirten am besten

Wer aus Österreich stammt, hat die wenigsten Probleme, einen neuen Partner zu finden. Bei einer europaweiten Umfrage erhielten die Bewohner des Alpenlandes in Sachen Flirt die besten Noten. Die für ihren Charme so berühmten Franzosen schnitten dagegen am schlechtesten ab.


Hamburg - Auch die Deutschen müssen sich laut Umfrageergebnis nicht schämen: Unter insgesamt acht bewerteten europäischen Ländern belegten sie hinter den Spaniern den dritten Platz. Bei der Erhebung der Partnervermittlung "parship.de" hatten Marktforschungsinstitute 5400 Singles im Alter zwischen 25 und 50 Jahren befragt.

Flirt an der Bar: In Deutschland ergreift auch die Frau gern die Initiative
DDP

Flirt an der Bar: In Deutschland ergreift auch die Frau gern die Initiative

Auf den hinteren Rängen landeten Großbritannien, die Niederlande und Frankreich. So sieht die Abendgestaltung bei den meisten Franzosen wesentlich normaler aus als weithin angenommen: Laut Umfrage machen sie es sich am liebsten vor dem Fernseher gemütlich.

Die Deutschen beweisen sich laut Studien in Sachen Flirt als Europameister der Emanzipation: "Die deutschen Frauen flirten genauso aktiv (28 Prozent) wie ihre Landsmänner. Das ist einzigartig in Europa", sagte Single-Coach Sabine Wery von Limont. In Italien dagegen herrscht das klassische Rollendenken vor: Hier ergreifen nur 19 Prozent der Frauen aber 42 Prozent der Männer am liebsten selbst die Initiative.

Einig sind sich die Nationen dagegen in der Frage, welche Eigenschaften sie bei einem Partner voraussetzen: Ehrlichkeit, Loyalität, Humor, Verständnis und Lebensfreude stehen bei allen europäischen Singles im Vordergrund. Die meisten suchen der Untersuchung zufolge eher eine langfristige Bindung statt einer kurzen Affäre.

Anmerkung der Redaktion: Parship ist ein Kooperationspartner von SPIEGEL ONLINE.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.