Familienzuwachs Affleck und Garner haben eine Tochter

Die Hollywood-Schauspieler Ben Affleck und Jennifer Garner freuen sich über die Geburt ihrer Tochter. Zeitungsberichten zufolge kam das kleine Mädchen in Los Angeles zur Welt und soll Violet heißen.


Los Angeles - Garner hat in der Nacht zum Donnerstag in einer Klinik in Los Angeles entbunden, berichtete zunächst das Magazin "US Weekly" auf seiner Internetseite. "Ben war die ganze Zeit bei ihr", sagte ein Freund des Paares der Zeitschrift. Die Geburt sei bereits am Mittwochabend eingeleitet worden, hieß es in dem Bericht.

Affleck und Garner Anfang Oktober auf einem Baseball-Spiel in Boston
AP

Affleck und Garner Anfang Oktober auf einem Baseball-Spiel in Boston

"Der Mutter, dem Vater und dem Baby geht es ausgezeichnet", bestätigten daraufhin zwei Sprecher des Paares der Nachrichtenagentur AP. Sie erklärten, das Kind sei um 18.26 Uhr zur Welt gekommen. "E!Online" zufolge nennen die beiden Schauspieler ihr erstes Kind Violet. Bei einer traditionellen Baby-Party im Oktober hatten Gäste die schwangere Garner bereits mit vielen lilafarbenen Geschenken überhäuft.

Die 33-jährige Garner und der gleichaltrige Affleck hatten vor fünf Monaten heimlich in der Karibik geheiratet. Kennengelernt hatten sie sich 2003 bei den Dreharbeiten zu "Daredevil". Das als "Bennifer 2" bekannte Paar gilt als ausgesprochen medienscheu.

Affleck war vor Garner mit Hollywood-Star Jennifer Lopez verlobt. Diese Beziehung, von den Medien "Bennifer" getauft, wurde damals in den Klatschspalten minutiös verfolgt. Die für September 2003 geplante und im Vorfeld groß inszenierte Hochzeit sagten Lopez und Affleck kurzfristig ab. Als Grund nannten sie den übermäßigen Medienrummel. Kurze Zeit später trennte sich das Paar. Garner war zuvor mit Schauspieler Scott Foley ("Felicity") verheiratet.

Zum Star wurde Garner durch die TV-Serie "Alias", in der sie die Geheimagentin Sydney Bristow spielt. Als die Schauspielerin schwanger wurde, ließen die Drehbuchautoren der Serie die Hauptfigur ebenfalls ein Kind erwarten. In der vergangenen Woche gab der US-Sender ABC jedoch bekannt, dass "Alias" nach dem Ende der fünften Staffel im Mai abgesetzt wird.

Affleck wird im kommenden Jahr in drei Produktionen zu sehen sein, darunter "Truth, Justice and the American Way" über den Tod von TV-Superman George Reeves.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.