Florida Jugendlicher fängt 250 Kilo schweren Hai

Ist es Anglerlatein oder wahrhaft fette Beute? Ein zwölfjähriger Junge aus dem US-Bundesstaat Florida brüstet sich damit, einen 250 Kilogramm schweren und fast drei Meter langen Stierhai gefangen zu haben.


Miami - Ein blonder, hoch aufgeschossener Junge sitzt entspannt auf dem Rücken eines frontal abgebildeten, blutverschmierten Hais. In Siegerposition präsentiert die in Florida ansässige "St. Petersburg Times" den jungen Angler Aidan Murray Medley.

Der soll rund 100 Kilometer nördlich von Miami am Neujahrstag den Fang seines Lebens gemacht haben: In der Bucht von Palm Beach ging ihm eigenen Angaben zufolge ein 249,92 Kilogramm schwerer Stierhai an die Angel. Dies berichtet die Tageszeitung "Palm Beach Post". "Das war eine super Sache", sagte Aidan, der seit seinem fünften Lebensjahr dem Angelsport frönt.

Aidan selbst wiegt nur 54 Kilogramm. Er sagte der "St. Petersburg Times": "Wenn du einen Hai an der Angel hast, tut das wirklich weh." Schon nach 20 Minuten Kampf mit dem Monster-Fisch habe er seinen Körper nicht mehr gespürt.

Der Rekord-Fang war gleichwohl keine Premiere: Der Mutter Maureen Muray zufolge fing Aidan bereits während der Ferien im vergangenen Jahr einen 209 Kilogramm schweren Stierhai.

Der auch Bullenhai genannte Carcharhinus leucas lebt sowohl im Süß- als auch Salzwasser. Zusammen mit dem Tigerhai und dem Weißen Hai wird er für die meisten Angriffe auf Menschen verantwortlich gemacht. Der bislang schwerste in der Region gefangene Stierhai wog der Fischereibehörde von Florida zufolge 234 Kilogramm und wurde 1981 vor Panama City Beach am Golf von Mexiko gefangen.

ala/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.