Unglück in der Biskaya Deutscher Segler fällt über Bord und ertrinkt

Ein Segler aus Hannover ist in Frankreich von seiner Jacht gestürzt und ertrunken. Der Mann war bei starkem Seegang über Bord gegangen, Seenotretter konnten ihn nur noch tot bergen.


Etwa zwei Seemeilen vor der französischen Atlantikküste ist ein deutscher Segler tödlich verunglückt. Der Mann ging bei starkem Seegang über Bord. Der Nachrichtenagentur AFP zufolge stammte er aus Hannover.

Der Mann war zusammen mit seiner Ehefrau auf einem etwa zehn Meter langen Segelboot unterwegs und in der Nacht zum Freitag auf der Höhe des Ortes Soulac-sur-Mer nordwestlich von Bordeaux in die See gestürzt, wie die französische Meerespräfektur für den Atlantik und französische Medien berichteten.

Die Frau des Seglers wurde demnach verletzt, konnte aber in Sicherheit gebracht werden. Auch ein Retter, der ins Wasser stürzte, erlitt Verletzungen.

Die Frau hatte nach dem Sturz das Seenot-Koordinierungszentrum in Bremen alarmiert. Die französischen Behörden setzten laut Präfektur drei Hubschrauber und zwei Schiffe ein. Der Mann konnte nur noch tot geborgen werden.

apr/dpa/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.