Umstrittener Fragebogen wird abgeschafft Frankreich erlaubt Blutspenden von Schwulen und Bisexuellen uneingeschränkt

Sexuell aktive schwule und bisexuelle Männer mussten in Frankreich bislang vor dem Blutspenden einen Fragebogen zu ihren Intimpartnern ausfüllen. Gesundheitsminister Véran spricht vom Ende einer »Ungerechtigkeit«.
Blutspende (Symbolbild)

Blutspende (Symbolbild)

Foto: Piyanat Booncharoen / EyeEm / Getty Images
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

fek/dpa