Fotostrecke

Voodoo: Puppen, Nadeln, Schlammbaden,

Fußball-WM Brasilianer schwören auf Voodoo-Zauber

Im Auftaktspiel gegen Nordkorea haben Brasiliens Fußball-Profis enttäuscht. Die Fans in der Heimat setzen nun auf außergewöhnliche Hilfe: Mit Voodoo-Puppen wollen sie Erzfeind Argentinien ausstechen - und machen sogar vor dem eigenen Nationaltrainer Carlos Dunga nicht halt.

Rio de Janeiro - Sie sind die Fußball-Großmächte Südamerikas und pflegen eine herzliche Feindschaft: Nun hat die Rivalität zwischen Brasilien und Argentinien neue Formen angenommen. Voodoo-Puppen mit argentinischen Trikots sind zurzeit der absolute Renner in Brasilien, wie die brasilianische Sportzeitung "Lance" berichtet.

Mitgeliefert werden dazu fünf Nadeln. Auf der Internetseite, die das Set für umgerechnet vier Euro anbietet, läuft zudem der Spruch "Setzen sie Ihre Nadel mit den besten Absichten".

Das Sortiment ist aber nicht nur auf Puppen mit argentinischen Trikots und Figuren von Argentiniens Trainer Diego Maradona beschränkt. Auch die schärfsten Rivalen Brasiliens im Kampf um den Weltmeistertitel sind erhältlich. Dem Bericht zufolge haben bislang die Deutschland-, Italien- und Frankreich-Puppen gute Absatzzahlen erzielt.

Doch die Brasilianer wollen auf diese Weise nicht nur konkurrierende Nationalitäten ausstechen. Der brasilianische Nationaltrainer Carlos Dunga ist so unbeliebt, dass ihm eine eigene Voodoo-Puppe gewidmet wurde.

wit/sid
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.