Großbritannien Tony Blairs Schwägerin konvertiert zum Islam

"Spirituelles Morphium": Die Schwägerin des ehemaligen britischen Premiers Tony Blair ist zum Islam übergetreten. Sie könne sich sogar vorstellen, künftig eine Burka zu tragen, sagte die 43-Jährige.


London - Die Schwägerin des früheren britischen Premierministers Tony Blair ist zum Islam übergetreten. Sie habe ihre Religion nach ihrer Rückkehr aus Ghom, der heiligen Stadt der Schiiten in Iran, vor sechs Wochen gewechselt, teilte Lauren Booth der "Mail on Sunday" mit. Bei ihrem Aufenthalt dort habe sie "plötzlich pures Glück und Freude gespürt", es sei wie "spirituelles Morphium" gewesen, sagte die Journalistin. Die 43-Jährige arbeitet für den englischsprachigen, iranischen Nachrichtensender Press TV und trat auch schon einmal als Reality-Show-Kandidatin im Fernsehen auf.

Booth meidet nach eigenen Angaben inzwischen Alkohol und Schweinefleisch, betet fünfmal am Tag und kann sich durchaus vorstellen, künftig auch die Burka zu tragen. Zu ihrem Schwager, der vor drei Jahren zum Katholizismus konvertierte, hatte die 43-jährige Halbschwester von Blairs Frau Cherie schon vorher ein gespaltenes Verhältnis. Seit seiner Ernennung zum Sondergesandten des Nahost-Quartetts aus USA, Uno, EU und Russland hat sie ihm wiederholt vorgeworfen, einseitig auf der Seite Israels und der USA zu stehen.

jdl/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.