Aktion eines Umweltschützers: Im Erdloch
Fotostrecke

Aktion eines Umweltschützers: Im Erdloch

Foto: Ralf Roeger/ dpa

Hambacher Forst Eingebuddelter Aktivist in Lebensgefahr

Seit vier Tagen harrt ein Umweltschützer in einem sechs Meter tiefen Erdbunker aus. Er hat sich dort angekettet, um gegen die Abholzung des Hambacher Forsts zu protestieren. Die Polizei spricht von einer "lebensgefährlichen Aktion" - und versucht, den Mann mit allen Mitteln herauszuholen.
aar/dapd/AFP