Ein Hassbrief und die Antwort "Ich dachte zuerst, das wäre ein Witz"

Die Modelleisenbahn-Attraktion Miniatur-Wunderland ließ im Januar jeden kostenlos rein, der sich den Eintritt nicht leisten konnte. Auch Flüchtlinge profitierten. Nun erhielten die Betreiber einen ätzenden Brief. Wie haben sie reagiert?
Rassistischer Brief an das Miniatur-Wunderland

Rassistischer Brief an das Miniatur-Wunderland

Foto: SPIEGEL ONLINE
Gründer des Miniatur-Wunderlands: die Brüder Gerrit und Frederik Braun

Gründer des Miniatur-Wunderlands: die Brüder Gerrit und Frederik Braun

Foto: imago
Mehr lesen über