Sprint über 100 Meter 105-Jähriger hört Startschuss nicht - und stellt neuen Weltrekord auf

Man ist nie zu alt für eine große Leistung: Hidekichi Miyazaki sprintet 100 Meter in knapp über 42 Sekunden - neuer Weltrekord für einen 105-Jährigen. Zufrieden war der Japaner aber nicht.

AFP

Im stolzen Alter von 105 Jahren hat der Japaner Hidekichi Miyazaki einen neuen Weltrekord über 100 Meter aufgestellt. Miyazaki, der in Anlehnung an sein großes Vorbild, Olympiasieger Usain Bolt, Golden Bolt genannt wird, brauchte für die Strecke 42,22 Sekunden. Damit ist ihm ein Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde als schnellster Mann im Alter von mindestens 105 Jahren sicher.

Allerdings muss in dem Buch extra eine neue Kategorie geschaffen werden, bisher gab es keinen verzeichneten Rekord. Konkurrenz dürfte in dieser Altersklasse kaum zu fürchten sein, wahrscheinlich sprintet kein anderer 105-Jähriger noch freiwillig über die Tartanbahn. Das Ziel zu erreichen, ist Rekord genug.

"Ich bin eigentlich gar nicht zufrieden mit der Zeit", sagte Miyazaki unmittelbar nach dem Zieleinlauf der Nachrichtenagentur AFP. Seine Leistungen ordnet er gerne scherzhaft ein: "Mir sind während des Rennens sogar Tränen in die Augen gestiegen, weil ich so langsam war." Außerdem habe er am Anfang den Startschuss nicht richtig gehört. "Kann sein, dass ich doch ein wenig alt werde."

Wenig später aber hatte sich Miyazaki gefasst: Vor seinen Fans imitierte er die berühmte Pose seines großen Vorbilds Bolt. Er würde sehr gern einmal gegen den jamaikanischen Sprintstar antreten, verkündete Miyazaki.

Diesen Wunsch hatte er schon im August vergangenen Jahres geäußert - bisher vergeblich. Usain Bolt dominiert seit Jahren die Weltelite der Sprinter, er hält die Weltrekorde über 100 Meter (9,58 Sekunden) und 200 Meter (19,19 Sekunden).

hut/AFP



insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
2wwk 23.09.2015
1. Mal sehen ob Bolt wenn er 105? Jahre alt ist
diese Zeit auch schafft! LOL
pirx64 23.09.2015
2.
Wie wäre es mit Bolt über 400 Meter und Miyazaki über 100 Meter? Wäre spannend
widower+2 23.09.2015
3. Schwer für Bolt
Zitat von pirx64Wie wäre es mit Bolt über 400 Meter und Miyazaki über 100 Meter? Wäre spannend
Wenn Miyazaki seine Leistung bestätigt, müsste Bolt schon einen Fabel-Weltrekord über 400 Meter laufen, um ihn zu schlagen. Spannend wäre es aber allemal.
yomo 23.09.2015
4.
... nachdem er sich 45 Minuten in einem Sauerstoffzelt erholt hat.
flo_bargfeld 23.09.2015
5. Es wäre spannend gewesen, ...
... mehr über Hidekichi Miyazaki zu erfahren, z. B. wie er sich ernährt und welches Training er im Alltag betreibt. Stattdessen leider nur der boulevardeske, aber fr Journalisten wohl unglaublich reizvolle Vergleich mit Usain Bolt. Nun ja.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.