Hitzewelle Elch verwüstet auf Suche nach Bier Supermarkt

Abkühlung gesucht: Ein Elch hat in einem norwegischen Supermarkt für Aufregung gesorgt, als er orientierungslos durch den Laden lief und erst vor einem Stapel gekühlter Bierflaschen zum Stehen kam.

Oslo - Im norwegischen Kongsvinger bei Oslo waren am Mittwoch in einem Supermarkt ungewöhnliche Hilferufe zu hören: "Elg, elg!" tönte es durch die Gänge des Lebensmittelladens, als plötzlich ein prächtiges, noch junges Exemplar der langbeinigen Paarhufer durch die Eingangstür stürmte.

Wie der Sender TV2 am Mittwoch berichtete, suchte das Tier zunächst die Blumen- und Gartenabteilung auf. Die dort arbeitende Verkäuferin Inger-Lise Moss flüchtete zum Bäckerei-Tresen - und wurde zu ihrem Entsetzen von dem Wiederkäuer verfolgt.

Als Fluchtweg bot sich demnach nur der Abort an: "Ich hab mich in der Toilette eingeschlossen", berichtete die verängstigte Moss. Deren Chefin Ingunn Sørli blieb um einiges cooler. Sie filmte - ebenso wie im Laden installierte Überwachungskamera - das Elchkalb auf seinem Weg von der böse zugerichteten Blumenabteilung zu den Getränken.

Hier verharrte der Elch eine lange Weile vor einem Stapel mit kühlen Bierflaschen und ließ die Flaschen klirren. Mitnehmen wollte er aber offensichtlich keines der alkoholhaltigen Getränke. Unverrichteter Dinge trollte sich das Tier und verschwand wie es gekommen war - durch die Eingangstür.

ala/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.