Bekenntnis vor Familiensynode Vatikan enthebt schwulen Priester des Amtes

Ein polnischer Priester aus dem Vatikan bekennt sich zu seiner Homosexualität - und wird umgehend von seinen Aufgaben befreit. Dabei wollte der Theologe der Kirche die Augen öffnen, dass ein Leben in Abstinenz "unmenschlich" sei.
Der Vatikan-Mitarbeiter Krzysztof Charamsa (li.) und sein Partner: "Ich möchte, dass die Kirche und meine Gemeinde wissen, wer ich bin: ein schwuler Priester, der glücklich und stolz ist auf seine Identität."

Der Vatikan-Mitarbeiter Krzysztof Charamsa (li.) und sein Partner: "Ich möchte, dass die Kirche und meine Gemeinde wissen, wer ich bin: ein schwuler Priester, der glücklich und stolz ist auf seine Identität."

Foto: Luciano Del Castillo/ dpa
hei/AFP