Pfeil nach rechts

Urteil zu Intersexuellen Stärkung des dritten Geschlechts

Im Geburtenregister gibt es unter "Geschlecht" bislang nur männlich und weiblich - oder die Angabe bleibt offen. Verfassungsrichter sehen darin einen Verstoß gegen Grundrechte. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu der Entscheidung.
Drei Möglichkeiten für einen Geschlechtseintrag

Drei Möglichkeiten für einen Geschlechtseintrag

DPA
Vanja vor dem Rathaus in Gehrden (Archiv)

Vanja vor dem Rathaus in Gehrden (Archiv)

DPA
Mit Material von dpa und AFP