Nach vier Monaten Flaschenpost eines deutschen Jungen an Israels Küste aufgetaucht

Ein fünfjähriger Berliner hat vor Monaten eine Flaschenpost in Griechenland ins Meer geworfen. Die Botschaft kam in Israel an - womöglich gibt es sogar bald ein Treffen.


Die Flaschenpost eines fünfjährigen deutschen Jungen ist nach vier Monaten im Meer an Israels Küste gefunden worden. Die 14-jährige Israelin Roni Aharon sagte dem TV-Sender Aruz 12, ihre Eltern hätten die Flasche mit dem Briefchen nahe Akko entdeckt, bestätigte eine Sprecherin. Die Hafenstadt liegt nahe der Nordgrenze Israels.

"Der Brief war auf Deutsch und auf Englisch", sagte die Jugendliche. "Es stand darin, dass der fünfjährige Noah und seine Eltern in Griechenland im Urlaub sind", sagte sie. "Er wollte versuchen, ob die Flasche irgendwo ankommt."

Die israelische Familie schrieb an eine in dem Brief aufgeführte E-Mail-Adresse. "Sie haben eine sehr emotionale Antwort geschrieben", sagte das Mädchen. "Der kleine Noah war total begeistert, dass die Flaschenpost angekommen ist." Die Eltern - ein Ärztepaar aus Berlin - hätten Bilder geschickt und die Israelis nach Deutschland eingeladen. "Es ist ein schöner Gedanke, nach Berlin zu fliegen", sagte die 14-Jährige.

"Trotz allem ist es wichtig, nicht einfach Flaschen ins Meer zu werfen", scherzte sie zum Schluss des Beitrags.

cop/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
fischersfritzchen 21.01.2019
1. Wenn das eine Glasflasche war...
... sollte das nicht so dramatisch sein. Dazu wird sich die Anzahl der Flaschenpostsendungen weltweit auch in Grenzen halten, nehme ich an. Wir hatten in meiner aktiven Seefahrtszeit auch noch alle Glasflaschen zerdeppert und die Scherben ins Meer geworfen (allerdings nicht im Hafenbecken). Nur Plastik etc. wurde schon gesammelt. Aber das hat sich nach 30 Jahren sicher auch verbessert - und klar - besser ist natürlich, nichts ins Meer oder andere Gewässer zu werfen. Dann gibt aber solche Artikel auch nicht mehr ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.