Nach monatelanger Sperre Italiens Skigebiete öffnen ab 18. Januar

In zwei Wochen kann es losgehen: Italiens Gesundheitsminister hat den Start der Skisaison erlaubt. Geplant war das schon früher, doch mehrere Regionen baten um einen Aufschub.
Wintersportler in Ponte Di Legno (Archivbild von 2019)

Wintersportler in Ponte Di Legno (Archivbild von 2019)

Foto: Marco Alpozzi, Lapresse / dpa

Seit Oktober standen die Lifte still. Nun hat Italiens Gesundheitsminister Roberto Speranza angeordnet, dass Skigebiete ab dem 18. Januar wieder für Freizeitsportler öffnen dürfen. Ein entsprechender Erlass erging am Samstag.

Die Regierung in Rom hatte den Saisonstart wegen der zweiten Corona-Welle 2020 gestoppt. Ursprünglich war der Neustart der Wintersportsaison schon nach der ersten Januarwoche vorgesehen. Doch viele Regionen und Provinzen hatten um einen Aufschub gebeten.

Sie bräuchten mehr Zeit, um die Gesundheitsregeln in Pandemiezeiten anzupassen. Dabei geht es etwa darum, wie voll Lifte und Gondeln besetzt sein dürfen, um den Schutz vor Ansteckungen zu gewährleisten.

Der Wintersporttourismus ist in dem Alpenland ein Milliardengeschäft. Betroffene Unternehmen und Verbände hatten den 18. Januar als »letztmöglichen Zeitpunkt« bezeichnet.

Italien mit seinen 60 Millionen Einwohnern ist von der Pandemie hart getroffen worden. Am Samstag meldeten die Behörden dort fast 12.000 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden und 364 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Viele Todesfälle

Die Zahl der offiziellen Covid-Toten liegt knapp unter 75.000. Gemessen an der Einwohnerzahl gehört Italien nach Zahlen der Johns-Hopkins-Universität  zu den am schlimmsten betroffenen Ländern der Welt.

Der Skisport galt als Hotspot bei der Weiterverbreitung des Coronavirus im vergangenen Winter – vor allem im österreichischen Ort Ischgl und seiner Umgebung. Dort hatten sich laut ORF-Recherchen mehr als 11.000 EU-Bürger mit dem Virus angesteckt. In diesem Winter will Ischgl sein Skigebiet erst in der zweiten Januarhälfte öffnen und das Datum des ersten Skitages demnächst bekannt geben.

jpz/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.