Pfeil nach rechts

Italien Mehr als 1000 Nachbeben lassen weitere Häuser einstürzen

In Italiens Erdbebenregion haben mehr als 1100 Nachbeben die Menschen heimgesucht. Beim schweren Beben am Sonntag bewegte sich der Boden Dutzende Zentimeter nach oben oder unten. Ein Ende der Erdstöße ist nicht absehbar.
Castelluccio di Norcia nach dem jüngsten Beben am Dienstag

Castelluccio di Norcia nach dem jüngsten Beben am Dienstag

DPA
Erdbeben in Italien: Orte in Trümmern, 40.000 heimatlos
AP

Fotostrecke

Erdbeben in Italien: Orte in Trümmern, 40.000 heimatlos

apr/dpa