Zutat für Cocktail "Betrunkener Trottel" gibt gestohlenen Zeh zurück

Er ist wieder aufgetaucht: Ein als Cocktailzutat unentbehrlicher Zeh wurde einem Hotel in Kanada per Brief zurückgeschickt - in gutem Zustand und mit einer ehrlichen Entschuldigung.

Zeh im Glas
Alamy Stock Photo

Zeh im Glas


In Dawson City wird traditionell ein Cocktail mit einem menschlichen Zeh serviert. Vergangene Woche hatte ein Gast die spezielle Zutat gestohlen - nun hat er sie reumütig zurückgeschickt. Der Yukon Tourismusverband hatte inzwischen einen - nicht ganz ernst gemeinten - Aufruf für Ersatzzehen gestartet.

Der Verband forderte seine Instagram-Follower auf, Fotos von ihren Zehen zu teilen. In dem Profil ist zu lesen: "Unser Zeh wurde gestohlen, kann deiner ihn ersetzen?" Unter dem Hashtag #MakeAToenation wurden Hunderte Fotos von Zehen geteilt. Unter allen Zehen, beziehungsweise deren Besitzern, wird eine Reise ins Yukon Territorium verlost.

Think yours can replace it? Swipe for details on how to donate your toe and win a Yukon getaway for two. #MakeAToenation

Ein Beitrag geteilt von Travel Yukon (@travelyukon) am

Der gestohlene Zeh kam vier Tage nach dem Diebstahl zusammen mit einem Entschuldigungsbrief wieder zurück, berichtet die kanadische Polizei. Der Zehendieb habe sich zunächst telefonisch bei der Polizei gemeldet und angegeben, er habe seine Trophäe bereits per Post wieder zurückgeschickt. Auch das Hotel habe er danach angerufen und sich persönlich entschuldigt.

Dann kam der Brief mit dem Zeh im Hotel an, unterschrieben mit "Ein betrunkener Trottel". Hotelmanager Adam Gerle sagte der Zeitung "Yukon News", es sei eine schöne Überraschung. Eine Strafe hat der Dieb nun wohl nicht zu erwarten. Gerle nahm es gelassen: "Wer war denn in Dawson noch nicht so betrunken?"

Der erste Zeh stammt angeblich von einem Goldgräber aus den Zwanzigerjahren. Der Mann soll sich seinen abgefrorenen Zeh selbst abgehackt und dann in Alkohol eingelegt haben. Vor 40 Jahren soll ein ehemaliger Barkeeper den konservierten Zeh gefunden und die Idee für den Sourtoe-Cocktail gehabt haben. Mindestens acht Zehen sind dem Hotel seitdem schon abhanden gekommen. Angeblich sollen schon mehr als 100.000 Menschen den Zehen-Cocktail getrunken haben.

asz/Reuters

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.