Millionengewinn Kanadisches Paar findet Lottoschein auf letzten Drücker

Fast ein Jahr lang lag ein Los bei einem kanadischen Paar herum. Nur zwei Tage vor seinem Verfall haben die beiden es wiedergefunden und sind nun Lottomillionäre - ihrem Enkel sei dank.

Lottoschein (Symbolbild): Gewinnlos in altem Buch gefunden
ERIK S LESSER/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Lottoschein (Symbolbild): Gewinnlos in altem Buch gefunden


Der Enkel von Nicole Pedneault und Roger Larocque wollte sich für ein Referat von seinen Großeltern ein Buch über Japan ausleihen. Als Pedneault das Buch in die Hand nahm, stieß sie auf einen Lottoschein, der dem Paar aus Kanada einen Millionengewinn bescherte - fast ein Jahr nach der Ziehung.

Das Paar hatte das Los vergangenes Jahr für hundert kanadische Dollar zum Valentinstag gekauft. Die Ziehung fand am 5. April 2018 statt, doch der Gewinn wurde damals nicht abgeholt.

"Unglaubliches Glück"

Dank der Bitte ihres Enkels konnten die beiden nun in letzter Minute doch noch einen Millionen-Lottogewinn einlösen. Der Schein sei gerade mal noch zwei Tage gültig gewesen, teilte die Lottogesellschaft der Provinz Québec mit.

"Wenn mein Enkel mich nicht gebeten hätte, ihm Sachen für sein Referat auszuleihen, hätte ich den Lottoschein nie rechtzeitig gefunden", sagte Pedneault über den Zufallsfund am Wochenende. "Es ist unglaubliches Glück, ihn in der letzten Minute gefunden zu haben."

Eine Recherche nach dem Fund, so die Lottogesellschaft, habe ergeben, dass der Schein eine Million kanadische Dollar (mehr als 660.000 Euro) wert ist - und dass er nur bis kommenden Freitag eingelöst werden konnte. "Was für eine Geschichte!", twitterte Lottosprecher Patrice Lavoie.

apr/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.