Münchner Erzbischof  Kardinal Marx kritisiert "Hofstaat-Gehabe" im Vatikan

"Der Nachfolger Petri kann kein Monarch sein": Kardinal Marx hat in einem Interview die höfischen Verhältnisse im Vatikan kritisiert. Bei kirchlichen Ereignissen drohten Äußerlichkeiten eine zu große Rolle zu spielen, so der Erzbischof.
Kardinal Reinhard Marx in seinem Büro in München: "Kein Monarch"

Kardinal Reinhard Marx in seinem Büro in München: "Kein Monarch"

Peter Kneffel/ dpa
hut/dpa
Mehr lesen über