Katholische Kirche Bischöfe lassen Missbrauch erforschen

Vertuschen, dementieren, wegsehen - das schien lange Zeit die Strategie der katholischen Kirche beim Thema sexueller Missbrauch durch Geistliche zu sein. Nun öffnet die Bischofskonferenz externen Wissenschaftlern ihre Akten. Auf die unabhängigen Prüfer wartet eine Menge Arbeit.
Kriminologe Pfeiffer (l.), Bischof Ackermann: "Ungeheuerliche Vorfälle"

Kriminologe Pfeiffer (l.), Bischof Ackermann: "Ungeheuerliche Vorfälle"

Foto: Henning Kaiser/ dpa
ulz
Mehr lesen über