Vorwürfe gegen Ordensleute Umgang mit Missbrauchsfall spaltet Bistümer

Die katholische Kirche kommt auch nach dem Kölner Skandal in Sachen Missbrauch nicht zur Ruhe. Das zeigt nun der Umgang der Bischöfe in Dresden und Freiburg mit einem mehr als 30 Jahre alten Fall.
Bischof Heinrich Timmerevers (2020): Sieht »tatsächliche Anhaltspunkte« für die Missbrauchsvorwürfe

Bischof Heinrich Timmerevers (2020): Sieht »tatsächliche Anhaltspunkte« für die Missbrauchsvorwürfe

Foto:

Sebastian Willnow/ dpa

apr/dpa