Schauspielerin Katie Holmes Jung Mutter, jung geblieben

Den Kinderwunsch bis weit nach dem 30. Geburtstag aufschieben? Schauspielerin Katie Holmes freut sich, bereits früher Mutter geworden zu sein. Sie und Tochter Suri seien quasi zusammen aufgewachsen.

Photo by Evan Agostini/Invision/AP

Frauen in der westlich geprägten Welt werden immer später Mütter. Manche müssen der Natur dann mit künstlicher Befruchtung auf die Sprünge helfen. Katie Holmes ging einen anderen Weg. Töchterchen Suri brachte die Schauspielerin bereits im aus heutiger Sicht relativ jungen Alter von 27 Jahren zu Welt - und der Hollywood-Star ist glücklich über den Zeitpunkt. Und auch ihre Karriere lief weiter.

"Ich freute mich darüber, in meinen Zwanzigern Mutter zu werden", sagte sie in einem Gespräch mit der britischen Ausgabe der Zeitschrift "Elle". Sie habe empfunden, dass ihr Alter jeweils gut zu dem des Kindes gepasst habe. Dabei dürfte sie selbst zu Hause eher spät dran gewesen sein: Holmes ist das jüngste von insgesamt fünf Geschwistern.

"40 werden ist auch okay"

"Jedes Alter in dem sich mein Kind befand, ergänzte sich gut zu dem Alter, in dem ich mich befand", sagte Holmes. "Wir wuchsen quasi zusammen auf." Mit Suri unternimmt sie viel. Im Frühjahr besuchten beide sogar das Flüchtlingscamp Moria auf der griechischen Insel Lesbos - als Botschafterinnen für eine wohltätige Organisation.

Fotostrecke

6  Bilder
Katie Holmes startet mit 40 durch: "Ich mache immer noch alles"

Auch sonst scheint der inzwischen 40-jährigen Holmes ihr Alter wenig auszumachen. Zunächst habe sie vor sich hingearbeitet, einen Film nach dem anderen gemacht. "Jetzt die 40 erreicht zu haben, ist interessant, denn wenn man jung ist denkt man sich 'Ich werde nie 40 werden'!", sagte der Dawson's-Creek-Star. "Doch wenn der Tag kommt, ist das irgendwie auch okay. Ich mache immer noch alles, was ich schon immer getan habe."

Holmes war bis 2012 mit Tom Cruise verheiratet, von dem sie sich nach fünf Jahren Ehe scheiden ließ. Tochter Suri trägt seinen Nachnamen. Ein Trennungsgrund war Tom Cruises Engagement bei Scientology - und der Einfluss der Sekte auf das gemeinsame Kind.

Lesen Sie zu dem Thema hier mehr zu den Erfahrungen der Scientology-Aussteigerin Leah Remini.

apr



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mazzmazz 06.11.2019
1. Echt jetzt?
27 ist ein eher normales Alter für das erste Kind, zumindest wenn man sich aus dem Großstadt-Dunstkreis heraus bewegt. Dass sie mit 40 noch alles macht, was sie schon immer getan hat, ist auch nichts Besonderes. Zumal sie wohl eher wenig Exzesse gefeiert haben dürfte. Ich bin mit 47 für einige Familienmitglieder verantwortlich, habe 2 eigene Kinder und kann bei Bedarf feiern, Motorrad fahren und arbeiten wie ein 25-Jähriger. Warum nicht? Gut für Frau Holmes ist, dass sie irgendwann dahingehend gereift ist, sich von der Scientology-Sekte zu befreien. Auf Aberglaube fallen in der Tat nicht nur junge Leute herein. Alles Gute weiterhin für die beiden netten Damen!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.