Ermittlungen in Sachsen-Anhalt Jugendschützer unter Kinderporno-Verdacht

Der bisherige Geschäftsführer eines Jugendschutzvereins aus Magdeburg soll Kinderpornos verbreitet haben. Entsprechende Ermittlungen hat die Staatsanwaltschaft aufgenommen. Im Fall einer Verurteilung drohen dem Mann fünf Jahre Haft.
Mit Material von dpa
Mehr lesen über