SPIEGEL ONLINE

Seilbahn-Panne in Köln Familie mit Säugling über dem Rhein abgeseilt

Stillstand über Köln: Nach stundenlangem Bangen in 40 Metern Höhe haben Rettungskräfte eine Familie mit zwei kleinen Kindern aus einer stehengebliebenen Seilbahn-Gondel abgeseilt - auf ein Boot im Rhein.

Köln - Dramatische Rettungsaktion über dem Rhein: In Köln sind wegen einer technischen Panne mehrere Gondeln der Seilbahn stehen geblieben, die den Fluss überquert. In einer der blockierten Kabinen saß seit dem späten Nachmittag eine Familie mit einem Säugling, die mehreren Medienberichten zufolge am späten Abend gerettet wurde: Als Erste erreichten ein Säugling und sein Vater ein Rettungsboot auf dem Rhein, wie unter anderem der "Kölner Stadtanzeiger" berichtete . Später gelangten auch ein Kleinkind und dessen Mutter auf das Schiff.

Aus einer weiteren Gondel konnten der Feuerwehr zufolge schon am frühen Abend zwei Amerikaner von Höhenrettern in Sicherheit gebracht werden. Auch die beiden Cousins im Alter von 22 und 23 Jahren aus dem US-Bundesstaat New Jersey wurden abgeseilt. In zwei weiteren stehen gebliebenen Gondeln waren keine Fahrgäste.

Starker Wind und die Dunkelheit erschwerten die Rettungsarbeiten. Techniker des Seilbahnbetreibers und Feuerwehrleute versuchen, die über dem Fluss hängende Gondel wieder in Gang zu bekommen, um sie dann manuell an eine Station am rechtsrheinischen Ufer ziehen zu können. Nachdem das nicht gelungen war, musste auch die Familie abgeseilt werden. Nach der erfolgreichen Rettungsaktion ging es der vierköpfigen Familie "den Umständen entsprechend gut", wie ein Feuerwehrsprecher am späten Abend sagte.

Seilbahn-Betrieb komplett eingestellt

Der Betrieb der Seilbahn wurde nach der Panne um 17 Uhr komplett eingestellt, wie der WDR meldet . Demnach hatte sich eine Gondel an einem Masten verhakt und zum Stillstand aller Kabinen geführt.

Über die Ursache des Unglücks gibt es laut WDR noch keine detaillierteren Angaben. Ob die starken Herbstwinde für den Stillstand der Bahn verantwortlich seien, kommentierte die Feuerwehr nicht. Auf einer nahe gelegenen Brücke soll es demnach wegen der Seilbahn-Panne zu einem Auffahrunfall gekommen sein.

Die denkmalgeschützte Seilbahn verbindet auf einer rund 930 Meter langen Strecke den Kölner Zoo mit dem Rheinpark, einem ehemaligen Bundesgartenschau-Gelände auf der gegenüberliegenden Flussseite. Sie ist seit 1957 in Betrieb und hat seitdem rund 17 Millionen Fahrgäste transportiert. Auf seiner Homepage  bezeichnet der Betreiber die Seilbahn als "Kölns sicherstes Verkehrsmittel".

mxw/dpa/AFP
Mehr lesen über