Künstliches Koma Sorge um Drafi Deutscher

Hiobsbotschaft für Drafi-Deutscher-Fans: Der Zustand des Schlagersängers hat sich dramatisch verschlechtert. Schon seit mehr als einer Woche liegt er im künstlichen Koma. Einem Zeitungsbericht zufolge fielen nun auch Leber und Niere aus.


Frankfurt am Main - Dem 60-Jährigen gehe es immer schlechter, schreibt die "Bild"-Zeitung und zitiert Drafis Sohn mit den Worten: "Er hat zu seiner Lungenentzündung und der Kreislaufschwäche, die vom Herzen ausgeht, auch noch eine bakterielle Infektion bekommen. Das ist ein großes Problem für die Ärzte."

Schlagersänger Deutscher: "Wir müssen abwarten und Geduld haben"
DPA

Schlagersänger Deutscher: "Wir müssen abwarten und Geduld haben"

Gestern sei es zudem zu einem multiplen Organversagen gekommen, Leber und Niere arbeiteten nicht mehr, so die Zeitung. Der Sänger hänge an der Dialyse. Manager Gebhard Rothermich sagte: "Wir müssen abwarten und Geduld haben." Wie die Chancen stünden, könne derzeit nicht gesagt werden.

Der Sänger, der mit dem Titel "Marmor, Stein und Eisen bricht" seinen größten Hit feierte, war zunächst in ein Krankenhaus in Aschaffenburg eingeliefert worden. Später wurde er nach Frankfurt verlegt.

aki/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.