kurz & krass Dieser Eisbecher kostet 1500 Dollar

Foto: ROSELLE CHEN/ REUTERS

Hunger? Lust auf Eis? Geld im Überfluss? Dann könnte diese Kreation eines New Yorker Hotels etwas für Sie sein: Für 1500 Dollar gibt es unter anderem Vanilleeis mit schwarzem Trüffel und Champagnersoße.

Das Baccarat-Hotel in Manhattan stellte seinen neuen "Bear Extraordinaire"-Eisbecher am Mittwoch vor, US-Medien berichten vom teuersten des Landes. Kunden, die ihn bestellen, bekommen neben der Eis-Kreation auch den Becher dazu, der dem Nachtisch seinen Namen verleiht: eine Porzellanschüssel samt Kristalldeckel in Bärenform. Jede Figur ist nummeriert, vom Designer signiert - und alleine 1200 Dollar wert.

"Bear Extraordinaire"-Eisbecher

"Bear Extraordinaire"-Eisbecher

Foto: ROSELLE CHEN/ REUTERS

Wer sein Eis ohne den Luxusbecher bestellt, muss immer noch 300 Dollar zahlen. Dem Sender CNBC  erklärte die Pâtisserie-Chefin des Hotels, Rosario Wakabayashi, ihre Kreation. Grundlage ist demnach Vanilleeis, für dessen Herstellung sie Vanille aus Madagascar verwendet. Überzogen wird das Eis mit weißer Schokolade, die mit Kakaobutter handbemalt wird. Hinzu kommen drei Gramm von schwarzem Trüffelcrumble (eine Mischung aus Trüffel, dunkler Manjari-Schokolade aus Madagaskar sowie Kakao Nibs) und eine Hibiskus-Champagner-Soße. Zum Schluss wird das Ganze mit Zuckerfäden garniert, in die Fondant-Schmetterlinge gesetzt werden. Achso, garniert wird dann noch mit essbaren Blättchen in Gold und Silber.

Pâtisserie-Chefin Rosario Wakabayashi

Pâtisserie-Chefin Rosario Wakabayashi

Foto: ROSELLE CHEN/ REUTERS

Die CNBC-Journalistin, die den Eisbecher testete, schreibt von einem "essbaren Kunstwerk". Wahr sei aber auch, dass sie auch sehr zufrieden mit dem 4-Dollar-Eis in ihrem Kühlschrank sei.

aar
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.