Liedgut Heino will für Merkel die Volksmusik retten

Heino und Angie - das neue Traumpaar der deutschen Volksmusik? Laut "Bild"-Zeitung könnte es in der Tat so kommen: Sänger Heino griff jetzt einen Vorstoß von CDU-Chefin Angela Merkel auf und erzählte der Zeitung, er stehe als Bundestagsbeauftragter für deutsches Volksliedgut bereit.


Heino: Merkels Mann für deutsche Lieder?
DDP

Heino: Merkels Mann für deutsche Lieder?

Hamburg - "Selbstverständlich stünde ich als überparteilicher Parlamentsbeauftragter für das deutsche Volkslied zur Verfügung", sagte der 66-Jährige dem Boulevardblatt. "Mir liegt besonders am Herzen, dass Volkslieder wieder an Schulen gelehrt werden", betonte er. Unions-Kanzlerkandidatin Angela Merkel (CDU) hatte zuvor dafür plädiert, die deutschen Volkslieder wieder mehr zu pflegen.

Beifall für Heinos Angebot gab es vom nordrhein-westfälischen CDU-Bundestagsabgeordneten Willy Zylajew: "Ich fände es toll, wenn Heino und seine Kollegen sich als Botschafter des deutschen Liedguts dafür einsetzen, dass Volkslieder wieder mehr gepflegt werden", zitiert ihn die "Bild".

Heino hatte jüngst verkündet, seine Karriere zu beenden und sich nach 50 Jahren und 50 Millionen verkauften Platten von der Bühne zurückzuziehen. Er wolle mehr für seine Frau Hannelore da sein, sagte er.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.