Kreis Soest Mann springt auf Lkw und stoppt ihn

Ein Lastwagen ist mehrmals im Kreis um ein Wohngebiet gefahren - bis ein Anwohner eingriff und einen Bremsschlauch zog. Der Fahrer hatte offenbar ein medizinisches Problem.


Ein Mann hat in Lippetal im Kreis Soest einen Lastwagen auf einer Irrfahrt gestoppt. Das teilte die Polizei mit. Offenbar hatte der Fahrer einen internistischen Notfall.

Der Lkw sei Zeugenaussagen zufolge zehn bis zwölf Mal im Kreis um ein Wohngebiet gefahren. Dabei habe er ein geparktes Auto vor einen Baum geschoben und mehrere Vorgärten verwüstet.

Ein 48-jähriger Anwohner sprang laut Polizei auf den Lastwagen und löste einen Bremsschlauch, sodass das Fahrzeug stehen blieb. Der 54-jährige Fahrer konnte demnach den Lkw selbstständig verlassen, wirkte aber apathisch. Er sei mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden.

Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 44.000 Euro.

Vergangene Woche hatte es einen ähnlichen Fall gegeben: In einer riskanten Rettungsaktion hatte ein 43-Jähriger einen führerlosen Lastwagen auf der A1 zwischen Leverkusen und Remscheid gestoppt. Der Fahrer des Lkw war zuvor kollabiert und gestorben.

cop

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.